Sans Souci Parkett Berlin
Sans Souci Parkett Berlin

Parkettpflege: Oberflächenbehandlung mit Lack oder Öl

Wir von Sans Souci Parkett in Berlin sind bereits seit Jahren ein zuverlässiger Ansprechpartner rund um das Thema Parkett. Durch unsere langjährige Erfahrung und unsere große Fachkompetenz können wir Ihnen alle Fragen rund ums Thema Parkett beantworten.

Eine Oberflächenbehandlung ist für einen Parkettboden, der lange bestehen soll, einfach unerlässlich. Wer möchte, dass sein Holzboden auch noch in ein paar Jahren gut aussieht und sich ein Abschleifen der Oberfläche ersparen möchte, der muss regelmäßig eine Oberflächenbehandlung durchführen. Diese Behandlung des Fußbodens dient als Schutzschicht für das Holz, damit Schmutz und auch Kratzer dem Boden nichts anhaben können. Welche Oberflächenbehandlung es gibt und welche Vor- und Nachteile diese haben, werden wir Ihnen hier kurz erklären.

Aktionsdiele

Aktion

14/15 x 190 x 1850/1860 mm
Oberfläche: natur geölt
lebhafter Charakter

Was ist eine Versiegelung und was bedeutet Imprägnieren?

Die gängigsten und zuverlässigsten Oberflächenbehandlungen sind: Eine Versiegelung mittels Lackierung oder das Imprägnieren mit Öl-Wachs und Öl-Seifen.

Bei der Versiegelung wird der Parkettboden mit einer ein- oder einer zweikomponentigen Lackschicht behandelt. Diese bewirkt, dass der Boden nur einen geringen Pflegeaufwand benötigt und der Schutz so lange hält, bis er durchgetreten ist. Der Nachteil bei der Versiegelung ist allerdings, dass kleine Beschädigungen nicht ansatzfrei ausgebessert werden können.

Beim Imprägnieren mit einem Öl-Seifensystem wird das Holz mit Öl behandelt, das einzieht und verhärtet. Es verhindert dadurch, dass Schmutz und Feuchtigkeit tief ins Holz eindringen und es beschädigen. Beim Imprägnieren mit Wachs härtet dieses an der Oberfläche aus und sorgt dafür, dass Schmutz nicht ins Holz gelangen kann. Der große Vorteil ist zwar, dass kleine Beschädigungen sofort ausgebessert werden können, jedoch benötigt diese Art der Behandlung auch regelmäßige Pflege. Die Schutzschicht kann nämlich durch z.B. Steinchen unter den Schuhen oder herabfallende Gegenstände geschwächt werden und an gewissen Teilen des Bodens den Schutz vollständig verlieren. Das kann zur Folge haben, dass Schmutz oder Wasser (etwa beim Reinigen) in die schutzlosen Stellen eindringen und das Holz dauerhaft beschädigen.

Was mache ich, wenn mein Boden bereits beschädigt ist?

Mit unseren fachkundigen Mitarbeitern und unserer jahrelangen Erfahrung können wir Ihnen verschiedenste Möglichkeiten anbieten und erklären. Wir beraten Sie gerne in unserem Geschäft in Berlin Prenzlauer Berg. Von möglichen Schleifarbeiten zur Ausbesserung nur leicht angegriffener Oberflächen oder der Reparatur und Rekonstruktionsarbeit bei stärker beschädigtem Holzparkett – wir sind für Sie da.

Auch vermieten wir die nötigen Geräte wie Schleifmaschinen, wenn Sie Ihren Boden selbst nachbehandeln wollen. Sollte es dennoch bereits zu spät sein und der Parkettboden muss ersetzt werden, können Sie sich in unseren Räumlichkeiten mit der Ausstellung von über 70 Holzsorten Ihren neuen Traumholzboden aussuchen.

Natürlich haben wir Musterbeispiele für verschiedene Verlegungs-Arten in unserem Laden, damit Sie sich selbst ein Bild davon machen können. Mit uns haben Sie einfach den richtigen Ansprechpartner für Ihr Vorhaben. Sollten Sie also Hilfe bei Ihrem bestehenden Parkettboden benötigen oder diesen durch einen neuen ersetzen wollen, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren, wir sind gerne für Sie da.

Logo SSP

Sans Souci Parkett GmbH
Schönhauser Allee 66/67, 10437 Berlin

  • Rufen Sie uns an

    Tel: 030 44013491

  • Öffnungszeiten:

    Mo – Fr: 9 – 16 Uhr
    und nach Vereinbarung